Die Eurythmieschule Nürnberg

Die Eurythmieschule Nürnberg wurde von Angelika Storch gegründet und nahm im September 1976 den Ausbildungsbetrieb auf. Von 1976 bis 1990 leitete Frau Margarete Proskauer, geb. Unger, die Schule. Nachdem sie jahrzehntelang an der Eurythmieschule Lea v. d. Pals und in der Goetheanum-Bühnengruppe von Marie Savitsch mitgearbeitet hatte, gab sie ihren reichen Erfahrungsschatz unermüdlich an Kollegen und Studierende in Nürnberg weiter. Ein unschätzbarer Wert, der bis heute ein wesentlicher Grundstock unserer Ausbildung ist.

Große Unterstützung wurde uns auch von Clara Kreutzer, Seniorchefin der Firma Staedtler, zuteil. Von Beginn an förderte sie die Schule mit Rat, Tat, finanzieller Hilfe und Räumlichkeiten. Zunächst im Staedtler Gemeinschaftshaus (heute Rudolf Steiner Haus) und mit zunehmender Schülerzahl und wachsendem Erfolg auch in den Räumen der Kirche der Christengemeinschaft. 1989 wurde uns die ehemalige Schreinerei der Firma Staedtler als Unterrichtsgebäude überlassen.

 

Nach dem starken Wachstum der 70er- und 80er-Jahre haben wir uns wieder auf kleinere Gruppen und individuellere Betreuung der Studierenden konzentriert, was große Vorteile für die Qualität der Ausbildung und jeden einzelnen Studenten mit sich bringt.

Im Laufe der Jahre haben z.B. Annemarie Bäschlin, Beate Lukas, Rita Jehle-Christiansen, Renate Egerer, Edith Florence u. a. zur hohen Qualität der Ausbildung beigetragen.

Finanziell getragen wird die Schule durch den „Verein zur Pflege der Eurythmie in Nürnberg e.V.“

Die Eurythmieschule Nürnberg ist Mitglied im Verbund der Eurythmieschulen und wurde von der “Sektion für Redende und Musizierende Künste“ am Goetheanum Dornach/Schweiz als Ausbildungsstätte anerkannt. Hierdurch finden nicht nur gemeinsame Fortbildungen und Konferenzen zur Qualitätssicherung, sondern auch ein regelmäßiger Austausch mit anderen Eurythmieschulen statt.

Dozenten


eurythmieschule-nuernberg-portraits-storch


Angelika Storch:
Eurythmiestudium in Wien, langjährige Unterrichtstätigkeit an der Rudolf Steiner Schule Nürnberg, seit 1976 Bühnentätigkeit an der Eurythmie-Bühne Nürnberg, 1976 Gründung und Aufbau der Eurythmieschule Nürnberg.




Katharina Gleser:
Eurythmie-Studium in München. Heileurythmie. Durchgehend künstlerische Aufführungen an verschiedenen Eurythmie-Bühnen und in freie Zusammenarbeit. Langjährige Unterrichts- und Kurstätigkeit an diversen Einrichtungen. Vielfältige künstlerische Projekte mit Laien und Eurythmisten. Seit Sommer 2016 Unterricht an der Eurythmie-Ausbildung Nürnberg und Einarbeitung in die Unternehmensführung.



Johanna Roth:
Eurythmiestudium in Dornach bei Lea v.d. Pals. Vielfältige Unterrichtstätigkeit in verschiedenen Einrichtungen. Eurythmielehrerin an der Eurythmieausbildung Nürnberg hauptsächlich im Fach Toneurythmie. Führte eine berufsbegleitende Eurythmieausbildung in der Ukraine. Eigene Bühnentätigkeit mit Aufführungen im europäischen Raum.



eurythmieschule-nuernberg-portraits-baumast


Brigitte Baumast:
Eurythmiestudium in Nürnberg (2001-2004), Klassenlehrerin, seit 2004 Eurythmielehrerin an der Rudolf Steiner Schule Nürnberg.



eurythmieschule-nuernberg-portraits-parr-suhr


Cornelia Parr-Suhr:
Eurythmiestudium in Nürnberg (1986-1990), 1 Jahr an der Goetheanum-Bühne  in Dornach, seit 2000 Eurythmielehrerin an der Rudolf Steiner Schule Nürnberg.




Jorinde Stockmar:
Eurythmiestudium in Dornach, Fortbildung in Wien bei Trude Thetter, Heilwerkstatt Bingenheim, seit 1976 an der Rudolf Steiner Schule Nürnberg, Spezialgebiet: Kleinkind- und Kindergarten-Eurythmie.



eurythmieschule-nuernberg-portraits-viane


Sprachgestaltung:
Ingrid Viaene, freie Kurstätigkeit und Unterricht in Waldorfschulen.




Musiktheorie und Chor:
Anneliese Jung, Musiklehrerin, Klavierbegleitung zur Eurythmie, Eurythmiestudium, Musik und Chorunterricht seit 2004.



eurythmieschule-nuernberg-portraits-moritz


Anthroposophie:
Dr. Hans Moritz, Waldorflehrer


 



Sekretariat:
Ute Nemetz




Weitere Dozenten sind:

Farbeurythmie, Malen und Eurythmie in englischer Sprache:
Annemarie Bäschlin, Ringoldingen, Schweiz.

Plastizieren:
Erich Schötta, Nürnberg

Bewegungsdynamisches Zeichnen (Anatomie):
Margarete Voegele, Loheland

Antje Heinrich pausiert zur Zeit aus gesundheitlichen Gründen.